Screening of POSH, Mila Caos and talk with Dr. Kaciano Gadelha

Zwei Kurzfilme von Simon Jaikiriuma Paetau
26. Oktober 2014, 19:00 Uhr
Eintritt frei
Ballhaus Naunynstraße
Naunynstr. 27, 10997 Berlin



Mila Caos, Kuba-Deutschland 2011 / 18 min / Spanisch / OmeU

Sebastián, ein 17-jähriger Kubaner, verwandelt sich an Wochenenden auf illegalen Dragshows in den Vororten Havannas in Mila Caos. Er leidet unter der vorgetäuschten Gleichgültigkeit seiner Mutter und träumt davon, dass sie ihn eines Tages auf der Bühne bewundert.

Posh, Deutschland 201 2 / 22 min / Englisch / OmdU

Posh ist ein Film über eine Außerirdische in einem menschlichen Körper. Ronique XXX lebt als Künstlerin und Wissenschaftlerin in Berlin. Sie kreiert Hard-Sci-Fuckin’-Funk-Musik und phosphoreszierende Performances, in denen sie als transzendente, übergeschlechtliche Göttin erscheint. Als sie Zeugin eines Mordes an einer Sexworkerin wird, verwandelt sie sich in einen übernatürlichen Racheengel.

Im Anschluss Publikumsgespräch auf Englisch in Anwesenheit des Regisseurs und 
Dr. Kaciano Gadelha. 
.......................................

Two short films by Simon Jaikiriuma Paetau


Mila Caos, Cuba/Germany 2011 / 18 min / Spanish / English subtitles

On weekends, Sebastián, a 17-year-old Cuban, turns into Mila Caos at illegal drag shows in the suburbs of Havana. He smarts under his mother’s feigned indifference and dreams of her admiring him on stage one day.

Posh, Germany 2012 / 22 min / English / German subtitles

Posh is a film about an alien in a human body. Ronique XXX lives in Berlin as an artist and academic. She creates Hard-Sci-Fuckin’-Funk music and phosphorescent performances, appearing as a transcendent, supra-gendered goddess. When she witnesses the murder of a sex worker, she turns into a supernatural avenging angel.

The screening is followed by a discussion in english with the director and Dr. Kaciano Gadelha.